Schultagebuch

06.05.2024

Berufs- und Studienberatung nun vor Ort

Ab sofort gibt es an unserem EFG die Möglichkeit, sich zu den Themen Berufs-und Studienwahl  individuell beraten zu lassen. Christin Ludwig von der Bundeagentur für Arbeit Cottbus ist für dieses Angebot die richtige Ansprechpartnerin.

Mein Name ist Christin Ludwig und ich bin am Emil-Fischer-Gymnasium im Seecampus Niederlausitz für die Studien- und Berufsberatung zuständig.

Mein Beratungsservice ist neutral und steht allen Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern dieser Schule kostenfrei zur Verfügung.

 

Mein Serviceangebot für Dich:

  • Orientierung zu beruflichen Möglichkeiten und Fragen der Berufs- bzw. Studienwahl
  • persönliche Berufsberatung in Einzelgesprächen
  • Erarbeitung von Berufs- und Studienalternativen
  • Informationen über Zulassungsvoraussetzungen an Universitäten/Hochschulen
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten
  • Hilfen bei der Bewerbung
  • Vermittlung von Ausbildungsstellen und dualen Studienplätzen
Ich bin für Dich in allen Fragen der Berufswahl da und freue mich auf ein gemeinsames Gespräch!

 

Schulsprechstunde:

Meine Sprechstunde findet wöchentlich in Absprache mit der Schule statt.
Du möchtest einen individuellen Termin vereinbaren und über mögliche Wege nach der Schule sprechen? Melde Dich bei mir!

Email: Senftenberg-Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Telefon: 0800 4 5555 00

 

Alternative Beratungstermine:

Beratungstermine sind auch in der Agentur für Arbeit Senftenberg, in einer Freistunde oder nach Schulschluss nach individueller Vereinbarung (z.B. Videoberatungen) möglich.

 

Hier findet Ihr nochmal den offiziellen Flyer.
Ausbildungsmesse_2024
mehr

29.04.2024

The Phoenix Theatre was in the house

Bereits seit vielen Jahren bieten wir unseren Schülern die tolle Chance, englische Stücke in feinstem britischen Englisch zu erleben. Die Darsteller nehmen dafür eine große Wegstrecke auf sich, um dann auf der Bühne unserer Aula aufzutreten.

Bereits seit vielen Jahren bieten wir unseren Schülern die tolle Chance, englische Stücke in feinstem britischen Englisch zu erleben. Die Darsteller nehmen dafür eine große Wegstrecke auf sich, um dann auf der Bühne unserer Aula aufzutreten.

Was die Schüler dann erleben, ist wirklich besonders. Nur zwei Schauspieler schlüpfen in verschiedenen Rollen sowie Kostüme und animieren auch das Publikum zu mitmachen. Entsprechend der jeweiligen Altersgruppe variieren die thematischen Angebote und regen zum Lachen, Nachdenken oder Betroffenheit an.

Während es im Musical für die Jüngsten um einen Vampir ging, der kein Blut mochte, behandelte das Stück für die Mittelstufe das ernste Thema des "Cyberbullying" gefolgt von Jane Austens gekürzter Version ihres Romans "Pride and Prejudice".

Unsere Kollegin Christiane Jendrysiak engagiert sich fleißig für die Organisation und Durchführung dieser anderen Art des Englischunterrichts und verdient ein großes DANKESCHÖN.

Wie die Aufführungen des Phoenix Theatre ankamen, zeigen die folgenden Reflexionen aus den Klassen 7 und 11.

 

Echoes - The Loss of Lilly 

Im Theaterstück "Echoes" wurden die Geschichten von Lilly und Ryan erzählt, die beide Opfer von Mobbing im Internet und Schulleben wurden. Während Lilly durch ihren Freund gedrängt wird, ein Nacktbild von sich zu schicken, welches dann die Runde macht, hat Ryan als neuer Schüler Probleme an seiner Schule, Akzeptanz zu finden. Anders als Lilly schafft er es mithilfe der Vertrauenslehrerin, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Lilly hingegen bringt nicht den Mut auf, sich jemandem wirklich anzuvertrauen, was in ihrem Suizid endet.

Anders als im letzten Jahr behandelte dieses Stück ein sehr ernstes Thema. Leider war die Handlung an manchen Stellen langatmig und schwer nachzuvollziehen. Die Leistung der beiden Schauspieler war hingegen überzeugend. Am Ende durften wir sogar persönliche Fragen stellen. Wir erfuhren zum Beispiel, dass es in England nicht so wichtig ist wie in Deutschland, eine 2. Fremdsprache zu lernen.

(Sophie Trepte und Freja Bachmann, 7d)

 

"Pride and Prejudice"

Das Theaterstück "Pride and Prejudice" handelt von der Liebesgeschichte zwischen Elizabeth Bennet, einer klugen und unabhängigen jungen Frau, und Mr. Darcy, einem stolzen, wohlhabenden Gentleman. Obwohl sie sich zunächst emotional abstoßen, erkennen sie im Laufe der Handlung ihre wahren Gefühle füreinander. Die Handlung ist geprägt von gesellschaftlichen Normen, Vorurteilen und der Suche nach persönlichem Glück. Letztendlich überwinden Elizabeth und Mr. Darcy ihre Vorurteile und finden zueinander.

Die Schauspieler haben ihre Rollen mit viel Hingabe und Professionalität verkörpert und dabei das Publikum in das Geschehen einbezogen, indem sie die Zuschauer in das Spiel integrierten. Dies schuf eine besondere Atmosphäre und machte die Vorstellung nochmal viel unterhaltsamer. Die kleine Fragerunde am Ende war eine nette Geste und ermöglichte es dem Publikum, sich mit den Schauspielern über ihre Arbeit auszutauschen.

Insgesamt war es eine gelungene Aufführung, die sowohl unterhaltsam als auch bereichernd war.

(Angela Selig, LK 11)

Hier geht es zum Youtube-Video.

 

Englisches Theater Inhalt

 

mehr

29.04.2024

Der letzte Schultag der 12. Klasse im Zeichen der Ente

Gleich in der ersten Woche nach den Osterferien verabschiedeten sich die 12. Klassen vom regulären Unterricht. Am Donnerstag, dem 11. April 2024, sah unser EFG ganz anders aus: dekoriert mit Luftballons, Fotos an den Wänden des großen Treppenaufgangs sowie kleine gelbe Enten aus Plastik.

Gleich in der ersten Woche nach den Osterferien verabschiedeten sich die 12. Klassen vom regulären Unterricht. Am Donnerstag, dem 11. April 2024, sah unser EFG ganz anders aus: dekoriert mit Luftballons, Fotos an den Wänden des großen Treppenaufgangs sowie kleine gelbe Enten aus Plastik.

Die putzigen Tierchen haben eine direkte Verbindung zum diesjährigen Abi-Motto: ABITENDO- 12 Jahre gespielt und vergessen zu speichern.

Nach der zweiten Unterrichtsstunde ging es an die frische Luft zum Programm der Klassen 12a-d.

Sportliche Rennen auf dem Bobby-Car, Wissenstest in den Fächern Mathematik, Geschichte sowie Erinnerungen an die Exkursionen in der 11. Klassenstufe fesselten das Interesse der Zuschauer.

Natürlich gab es ein herzliches Dankeschön für ihre Tutoren Frau Gutsch, Frau Kley, Frau Machill sowie Herrn Melke, die sich über Blumen und ein individuelles Geschenk freuen durften.

Schon am Tag danach begann dann der „Ernst des Lebens“, denn die ersten schriftlichen Prüfungen standen auf dem Plan.

Hoffentlich sind alle Mühen von Erfolg gekrönt, sodass am 28. Juni 2024 unsere Abiturienten voller Stolz ihre Zeugnisse entgegennehmen können.

 

Heike Schmidt

Melke-EintrittGeschenkeBobby-Car-Rennen-Lehrer

mehr

22.04.2024

Volleyball-Turnier zwischen unserem EFG und dem OSZ

„Du verlierst nie. Entweder du gewinnst oder du lernst!“ – Unbekannt. Dieses Motto ist sehr passend für das diesjährige Volleyball-Turnier zwischen unserem EFG und dem OSZ. Am 10.04.2024 spielten von 11:30 Uhr bis 14:15 Uhr fünf Damenmannschaften und acht Teams der Herren jeweils gegeneinander. Bei diesem Turnier durfte ich neben Frau Linka ein Teil der Wettkampfleitung sein.

„Du verlierst nie. Entweder du gewinnst oder du lernst!“ – Unbekannt. Dieses Motto ist sehr passend für das diesjährige Volleyball-Turnier zwischen unserem EFG und dem OSZ. Am 10.04.2024 spielten von 11:30 Uhr bis 14:15 Uhr fünf Damenmannschaften und acht Teams der Herren jeweils gegeneinander. Bei diesem Turnier durfte ich neben Frau Linka ein Teil der Wettkampfleitung sein.

Die jeweiligen Teams konnten es kaum abwarten, in die Sporthalle zu gehen, damit das Turnier starten konnte. Nach einer kurzen Einspielphase und der gemeinsamen Begrüßung wurde das Turnier pünktlich eröffnet. Der Ehrgeiz und Wille war definitiv gegeben, weshalb wir spannende Spiele beobachten konnten. Die Partien waren aber nicht nur knapp und schön anzusehen, sondern auch durchweg fair. Neben dem sportlichen Erfolg waren auch Bewegung und Spaß wichtige Bestandteile des Turniers. Lustige und teils passende Teamnamen wie „Netztester“, „Block and roll“ oder „Fliegende Fischstäbchen“ wurden bereits im Vorfeld des Turniers gewählt. Eine weitere Besonderheit war die Sportkleidung des Damenteams aus der 12. Klasse unseres EFG, das sich (wegen der Mottowoche) passend zum Thema „Anfangsbuchstaben“ anzog. Spaß hatte auch das Publikum auf der Tribüne. Dort konnten andere Schülerinnen und Schüler Platz nehmen, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler anzufeuern und beim Spiel zu unterstützen, was für eine sehr gute Stimmung in der Halle sorgte.

Die klaren Siegerinnen, die alle vier Spiele gewonnen haben, kommen von unserer Schule und heißen „Erfolgreich angebaggert“.
Ebenfalls mit allen möglichen Siegen gewann das Team „Bier-ASF“ vom OSZ im Herrenbereich. Die Mannschaften aus den Jahrgängen zehn und elf konnten einige Erfahrungen sammeln und sind schon sehr gespannt und motiviert, um im nächsten Jahr wieder für das Turnier zu starten. Deshalb kann man sagen, dass alle etwas bei diesem Turnier gewonnen haben.
Für die Planung und den gelungenen Ablauf möchte ich den beteiligten Sportlehrerinnen und Sportlehrern des OSZ und des EFG danken.

Ich freue mich auf weitere zukünftige Ereignisse, an denen ich in dieser Form teilnehmen kann und nehme dieses Turnier als positiv und gelungen mit. Es bot Spannung, interessanten Sport und eine gute Atmosphäre, weshalb es für alle Beteiligten ein schönes Ereignis war und deshalb sein Ziel definitiv erreichte.


Moritz Kosmider, Jahrgang 11

Inhalt-Spiel
mehr

15.04.2024

Odysseus kam übers Meer

Nach 20 Jahren kehrt der Sage nach Odysseus nach Ithaka zurück, unerkannt von den Menschen. Nur sein Hund und später sein Sohn wissen von seiner Ankunft.

Nach 20 Jahren kehrt der Sage nach Odysseus nach Ithaka zurück, unerkannt von den Menschen. Nur sein Hund und später sein Sohn wissen von seiner Ankunft.

Er berichtet von den Abenteuern, die er und seine Männer auf ihrer Reise nach dem siegreichen Krieg gegen Troja erlebten - vom Kampf mit dem Kyklopen, über Skylla bis Charybdis und viele weitere.

Aber auch zu Hause muss er um Thron und Ehefrau kämpfen, die all die Jahre treu auf seine Rückkehr gewartet hatte und sich ihrer Bewerber erwehren musste.

Der Schauspieler Leon Haller ist der heimgekehrte Odysseus und spielt außerdem noch fast 20 andere Rollen, musikalisch begleitet von Sascha Mock.

Eindrucksvoll erwecken sie diese spannende Geschichte zum Leben, sehr zur Freude des begeisterten Publikums.

Odysseus plakat
mehr

15.04.2024

Achtklässler auf Sieg

Aus den Reihen der Klassensieger wurde am 14.03.2024 unser Geo-Champion 2024 ermittelt.

Aus den Reihen der Klassensieger wurde am 14.03.2024 unser Geo-Champion 2024 ermittelt. Mit einem sehr knappen Vorsprung zum zweitplatzierten Martin Florkowsky sicherte sich Emilio Schmidt aus der Klasse 8c den Sieg. Somit qualifizierte er sich für die Teilnahme am Landeswettbewerb, bei dem er den 15. Platz belegen konnte.

Wir gratulieren Emilio Schmidt ganz herzlich zu diesem Erfolg

Kerstin Kley

 

IMG_1860 (002)

 

mehr

Kontakte

Lauchhammerstraße 33
01987 Schwarzheide

Telefon: 035752 949440
Telefax: 035752 949449

E-Mail: gymnasium@seecampus-niederlausitz.de